BNE in der Grünen Branche

Wir möchten BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) in der Aus- und Weiterbildung der Grünen Branche verankern und leben. Hier finden Sie Informationen zu aktuellen Projekten.

Förderprojekt: BNE in der Berufsbildung der Grünen Branche

Beschreibung

'Massentierhaltung', 'Ausbeutung von Saisonarbeitskräften' sowie der 'Einsatz von Pflanzenschutzmitteln' sind Themen durch die das Image der Grüne Branche geprägt ist. Gleichzeitig fehlen der Branche in Sachsen Auszubildende und Fachkräfte. Begleitet ist diese Entwicklung hin zu einer nachhaltigen Ausrichtung von einem Anpassungsbedarf an die mit den technologischen Entwicklungen einhergehenden veränderten Produktions- und Arbeitsweisen. Auf dem Weg hin zu einer nachhaltigen Zukunft sind es v.a. die Menschen, die in der Grünen Branche arbeiten und von ihr Leben, die die Grüne Branche hin zu einer nachhaltigen Zukunft mitgestalten können. Auszubildende, Ausbilder:innen, Berufsschullehrer:innen sowie die Berufsverbände werden als Multiplikator:innen gesehen, die sowohl durch die Gestaltung der Ausbildungsinhalte als auch die Mitgestaltung ihrer beruflichen Rahmenbedingungen das Heute und die Zukunft der Grünen Branche entwerfen und verändern können. Das vom Freistaat Sachsen finanzierte Projekt zur Umsetzung der BNE-Landesstrategie zielt auf einen Sensibilisierungs- und Dialogprozess mit Akteur:innen beruflicher Bildung in der Grünen Branche, indem durch die gemeinsame Zukunftsworkshops praktische Ideen zur handlungsorientierten Anwendung des BNE-Ansatzes für die Aus- und Weiterbildung entwickelt werden. Ziel ist langfristig BNE-Qualitätskriterien und Inhalte in die Aus- und Weiterbildung der grünen Berufe in Sachsen zu integrieren.

Projektleitung
Annett Hoppe

Geschäftsfeldentwicklung/ BNE-Referentin

0351 42459430162 2711264
Dezember 2022

Projektabschluss

April 2022

Projektstart

Die Förderzusage ist eingetroffen und wir können mit dem Projekt loslegen. Das Projekt wurde bereits dem Bildungsausschuss Gartenbau und dem Bildungsausschuss des sächsischen Verbandes für Garten- und Landschaftsbau vorgestellt. Jetzt heißt es Interviews führen und die Zukunftsworkshops vorbereiten.

 

Angaben zur Förderung

Für die Inhalte der Publikation ist allein die bezuschusste Institution verantwortlich. Die hier dargestellten Positionen geben nicht zwingend den Standpunkt des Freistaates Sachsen oder des Sächsischen Staatministeriums für Kultus wieder.

Weitere Aktivitäten

Mitarbeit in den Beratungsgruppen 'Strategie und Umsetzung' sowie 'Qualität' zur BNE-Landesstrategie. Weitere Informationen zu den Tätigkeiten finden Sie hier

Bei sich selbst anfangen..

Wir haben uns selbst auf dem Weg gemacht, selbst Vorbild zu werden und unseren Beitrag zur ökologischen, sozialen und ökonomischen Nachhaltigkeit zu leisten. Hierfür arbeiten wir daran die BNE-Qualitätsstandards in Kombination mit der Gemeinwohl-Matrix für uns und unsere Angebote anzuwenden.