Nutzung leerstehender Flächen zur Produktion von Gemüse für die Dresdner Tafel

Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung (AGH)

Ihre Vorteile

  • Sie tun mit ihrer Arbeit gutes für die benachteiligten Menschen der Region
  • Sie lernen Menschen kennen und eignen sich neues Wissen an
  • Sie stärken ihr Selbstbewusstsein und finden vielleicht wieder Arbeit

  • Vorbereitung der Flächen für den Gemüseanbau
  • Anbau , Pflege und Ernte von Gemüse und Blumen für die Dresdner Tafel
  • Sozialpädagogische Gruppenangebote für alle Teilnehmer (z.B. Training sozialer Kompetenzen, Entspannungstraining, Umgang mit modernen Medien, Übungen zum Ausdruck in Wort und Schrift, Mobilitätstraining, Kennenlernen von Ämtern, Sehenswürdigkeiten und Stadtteilbesonderheiten Dresdens, u. ä. )

Die Teilnehmer werden durch den Träger der Grundsicherung in die Maßnahme zugewiesen. Planmäßig läuft die Maßnahme 11 Monate. Im ersten Abschnitt gibt es eine Bewilligung für 6 Monate, eine Verlängerung um weitere 5 Monate hängt von den Möglichkeiten des Jobcenters ab. Sollte ein Teilnehmer aus wichtigen Gründen ausscheiden, wird der Platz neu besetzt. Die Dauer der Teilnahme richtet sich dann danach, wie lange die Maßnahme noch läuft.

Die Zugangsvoraussetzungen für die Teilnehmer regeln sich nach dem § 16d SGB II. Die Teilnehmer werden durch das Jobcenter Dresden zugewiesen.

Trägerinterne Teilnehmerbescheinigung

Jobcenter

Termine und Anmeldung

01.02.2019–30.11.2019

Ort:
Niederlassung Dresden (In Google Maps anzeigen)
Teilnehmer:
bis zu 12
Referenten:
Annerose Näcke

Förderung durch Jobcenter

Ihre Ansprechpartner

account_circle
Elke Stiebling

Sekretariat Dresden

03514245930
 Annerose  Näcke
Annerose Näcke

Anleiterin

0351424593901622711268
 Alexander Markus Oswald
Alexander Markus Oswald
03514245934