Ausbildungsvorbereitung

Der dreitägige Lehrgang richtet sich an zukünftige Auszubildende, die den Beruf des/ der Landschaftsgärtner*in erlernen wollen, aber auch an GaLaBau-Praktikant*innen der Vorabgangsklassen der Schulen.

Ihre Vorteile

  • Spezielle Vorbereitung der Jugendlichen auf die neuen Herausforderungen im Betrieb
  • Vorbereitung auf die Kommunikation mit Kund*innen und Umgangsformen auf der Baustelle
  • Vermittlung erster fachlicher Kenntnisse und Fertigkeiten

  • Kennenlernen von Ausbildungsinhalten und typischen Arbeitsabläufen
  • Einführung in die Handhabung von Maschinen und Geräten
  • Basiswissen Pflanzenkenntnis
  • Kennenlernen von Anforderungen und Erwartungen an Auszubildende seitens der Betriebe

 

1.Tag

Vorstellen und Ausführen einfacher, landschaftsgärtnerischer Arbeitsabläufe sowie die Handhabung von Maschinen und Geräten unter dem Gesichtspunkt  der Arbeitssicherheit und rückengerechter Durchführung

2.Tag

Handhabung von Messwerkzeugen, Einrichten einfacher Baustellen

3.Tag

  • Die Pflanze im Garten- und Landschaftsbau
  • Erwartungen zum persönlichen Auftreten und Verhalten von Auszubildenden gegenüber von Kund*innen, auf der Baustelle und im Betrieb

Die Lehrgangsgebühren können für umlagepflichtige Firmen mit 100,00 € vom AuGaLa gefördert werden.

  • Interesse am Beruf Landschaftsgärtner*in
  • Praktikant*innen der Vorabgangsklassen der Schulen

Trägerinterne Teilnahmebescheinigung

Termine und Anmeldung

17.08.2021–19.08.2021

Ort:
Niederlassung Borthen (In Google Maps anzeigen)
Teilnehmer:
bis zu 12
Referenten:
Jan Deelen

150,00 EUR (Zuschuss AuGaLa 100,00 €)

Jetzt anmelden

Ihre Ansprechpartner

 Beate  Wober
Beate Wober

Assistenz der Geschäftsleitung, Lehrgangsorganisation

03512710030